Sonntag, 24. Juli 2016

Arduino Debugger mit Nokia 5110 LCD

Vom Arduino Club Hannover habe ich eine tolle Idee fürs Arduino Debugging nachgebaut.
Ein super nützlicher Arduino Debugger, der die Serielle Ausgabe des Testlings auf einem Nokia 5110 Displays anzeigt.
Ich habe das Projekt, wie beschrieben auch mit einem Micro Board nachgebaut. Die Ansteuerung LEDs habe ich invertiert, damit die Ansteuerung, wie gewünscht funktioniert.

Schnelles Scrolling der seriellen Textausgabe
Im eigenen Programm nutzt man, wie gewohnt die Serial.begin(9600); die serielle Schnittstelle starten und dann geht es schon los, mit Serial.print("$CLS,LGEA,LGNA#"); löscht man den Bildschirm und schaltet die beiden LEDs auf dem Mirco Pro Board aus.


Die Kommandos beginnen mit $, enden mit # und können durch ein Komma voneinander getrennt werden. 

spezieller Font für Zahlen 

Die großen Zahlen werden durch das $FN# Kommando aktiviert, Text geht dann wieder mit $FT#.
Der Code für den Debugger wurde völlig ohne Bibliotheken programmiert, sehr gut, um zu verstehen, was da eigentlich sonst in den Bibliotheken vor sich geht.
Hier der originale Sketch vom Arduino Club Hannover.


Nachtrag 25.07.2016
Ich finde diesen Debugger Klasse! nachdem er auf dem Breadboard funktioniert, habe ich mir gestern ein Debugger auf einer Leiterplatte gebaut.
Arduino Debugger als Gerät (ohne Gehäuse)
Habe eine 4 poligen Verbinder genommen, weil ich mir Gedanken gemacht habe, ob es auch eine Möglichkeit gäbe, Daten vom Debugger zum Testling zu senden.
Jetzt kommen noch Abstandhalter ans Board und fertig!

Nachdem Codebender.cc sich verabschiedet hat, versuche ich meine Sketches mit Arduino Create zu veröffentlichen, mal sehen, wie das aussieht.

Na, geht doch!